Der Lotse im Brückenteam

Lotsen, Schlepper und Festmacher - ohne sie geht nichts. Für die Schiffe aus aller Welt, die tagtäglich, bei jedem Wetter, Hamburg anlaufen, macht dies die routinierte Partnerschaft, vom Lotsen koordiniert, im Brückenteam aus.

Hamburg Skyline ...

Das Gesetz sieht im Lotsen einen orts- und schifffahrtskundigen Berater, der den Kapitän unterstützt. Tatsächlich wird aber überwie- gend der Kapitän auf Manövrierfahrt im Hafen wegen der engen Entscheidungsspielräume und des Schlepperhandlings über Sprechfunk dem Lotsen die nautische Führung des Schiffes und damit des Brückenteams übergeben.
71 Hafenlotsen und ca. 25 moderne Assistenz- schlepper mit Schottel-, bzw. Voith-Schneider- oder ASD Azimut-Stern-Drive-Antrieben und einer Leistung bis zu 80 to Pfahlzug sorgen

dafür, dass die Ozeanriesen sicher ihren Weg an die Kais oder in das Fahrwasser der Elbe finden. Die schwierigsten Eindockmanöver bei den Hamburger Schiffswerften werden sicher beherrscht . Durch den Einfluss der Gezeiten auf den Wasserstand (3,6 m Tidenhub) können bis zu 15,10 m tiefgehende Schiffe (Frischwasser-Tiefgang) den Hafen auf der Flutwelle anlaufen (normale Wetterlage vorausgesetzt). Neben den wechselhaften Wetterverhältnissen und der Begrenzung durch die Wassertiefe wird das Manövrieren nicht unwesentlich durch die in Stärke und Richtung veränderlichen Gezeitenströmungen beeinflusst, zusätzlich ist die verfügbare Manövrierfläche nicht im gleichen Umfang wie die Schiffsgrößen gewachsen.

Nur durch die hohe Professionalität können die Hamburger Hafenlotsen unter strikter Beachtung der  Sicherheitsbelange bis an die Grenze des physikalisch Machbaren gehen und der Schifffahrt unter allen Bedingungen einen kompetenten Service bieten.